Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Höchstnoten für Eppaner Weine

Höchstnoten gibt es vom einflussreichen Weinmagazin „The Wine Advocate“ von Robert M. Parker für Südtirols Weine. Darunter glänzen auch die Weine von vier Eppaner Weinproduzenten.
 
Robert M. Parker ist der wohl einflussreichste Weintester der Welt, der seine Bewertungen in seinem zwei-monatlich erscheinenden Newsletter „The Wine Advocate“ und in seinem „Parkers Wine-Guide“, veröffentlicht. Seine Weinbewertungen mit den numerischen 100 Parker-Punkten sind international ein maßgeblicher Faktor zur Preisbildung auf dem Weinmarkt. Während 90 bis 95 Punkte für Parker „bemerkenswerte Weine“ sind, spricht er bei 96 bis 100 Punkten von „außergewöhnlichen Weinen“.

Einer dieser „außergewöhnlichen Weine“ ist der Pinot Noir Riserva Mazon Vigna Ganger 2012 der Kellerei Girlan. Mit 96+ Punkten erzielt der Wein, von Kellermeister Gerhard Kofler, ein für Südtirol einmaliges Spitzenergebnis.
 
 
 
„Ein absolut schöner Wein mit einer makellosen Finesse und Tiefe und Aromen nach Waldbeeren, mit jenen nach Teer, Lakritz und Rose vereinigt, im Abgang superseidig“, so Monica Larner, Italien-Chefverkosterin über den Pinot Noir Riserva Mazon Vigna Ganger 2012.
„Ein absolut schöner Wein mit einer makellosen Finesse und Tiefe und Aromen nach Waldbeeren, mit jenen nach Teer, Lakritz und Rose vereinigt, im Abgang superseidig“, so beschreibt Monica Larner, Italien-Chefverkosterin, den ausgezeichneten Pinot Noir Riserva Mazon Vigna Ganger 2012.

Hans Terzer der Kellerei St. Michael-Eppan konnte mit seinem Appius 2011 sowie Appius 2010 überzeugen und erhielt für diese 95 bzw. 94 Punkte. Die Kellerei Schreckbichl darf sich über 94 Punkte für den Cabernet Sauvignon Lafoa 2013 freuen. 93 Punkte gab es für den Pinot Nero Riserva Passion 2013 der Kellerei St. Pauls. Insgesamt bewertete Italien-Chefverkosterin Monica Larner 21 Südtiroler Weine mit 93 und mehr Punkten.

Die ausgezeichneten Eppaner Weine im Überblick:
  • Pinot Noir Riserva Mazon Vigna Ganger 2012, Kellerei Girlan | 96+ Punkte
  • Appius 2011, Kellerei St. Michael-Eppan | 95 Punkte
  • Appius 2010, Kellerei St. Michael-Eppan | 94 Punkte
  • Cabernet Sauvignon Lafoa 2013, Kellerei Schreckbichl | 94 Punkte
  • Pinot Nero Riserva Passion 2013, Kellerei St. Pauls | 93 Punkte


Quelle Text: Dolomiten 01.09.2016, Herbert Taschler
Quelle Foto Vigna Granger: Facebook Kellerei Girlan
 
 
Veröffentlicht am 02.09.2016
 
Ihre Meinung ist uns wichtig! Teilen Sie sie uns mit Einen Kommentar verfassen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommentar absenden
 
Like it! Share it!
Vigna Ganger, Kellerei Girlan
Die Lage Vigna Ganger liegt in Mazon, auf einer Meereshöhe von 360 bis 380 Metern in südwestlicher Ausrichtung und zeichnet sich durch ein einzigartiges Mikroklima und tiefgründige Ton- und Kalkböden aus. „Der Wein ist so einzigartig und unvergleichlich, wie die Lage, der er entstammt“, ist Gerhard Kofler überzeugt. „Die vollreifen Blauburgunder-Trauben wurden Ende September 2012 von Hand gelesen und in kleinen Behältern angeliefert. Nach dem Entrappen wurde die Maische durch Schwerkraft in die Stahlfässer gefüllt, wo die Gärung für 20 Tage stattfand. Nach dem Säureabbau erfolgte eine 20 Monate lange Reifung im Barrique. Dann wurde der Vigna Ganger für weitere 18 Monate in der Flasche gelagert.“
 
Wie findest du diesen Artikel?
 
 
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden