Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Italienische Journalisten auf Entdeckungstour in Eppan

Zum Auftakt der eppanBike Days hielten sich verschiedene Italienische Fachjournalisten auf Einladung des Tourismusvereins in Eppan an der Weinstraße auf. Mehrere Tage lang erkundeten die Medienvertreter zusammen mit Direktor Thomas Rauch auf dem Fahrrad die Bike und Genusshotspots der Feriendestination. Mit dabei waren Vertreter der Zeitungen La Stampa, Quotidiano Nazionale, Il resto del Carlino und die Bloggerin von ifood.
 

Am Freitag, 17. April 2015 trafen sich die Journalisten am frühen Nachmittag in der Kellerei St. Michael | Eppan. Kellermeister und Weinexperte Hans Terzer erklärte bei einer Führung den interessierten Journalisten die verschiedenen Stufen der Weinproduktion und bei einer Verkostung die verschiedenen Nuancen der zahlreichen Spitzenweine der Kellerei St. Michael. Im Anschluss besuchten die Reporter Schloss Moos Schulthaus, wo Sie eine fachkundige Führung von Frau Lahner durch das ehemalige Jagdschloss erhielten. Die besondere Freskierung der Räumlichkeiten, die das Leben in der Gotik widerspiegelt, sowie die mittelalterliche Original Möblierung war für die italienische Presse ein beeindruckendes Erlebnis. Am Abend verwöhnte Sternekoch Herbert Hintner im Restaurant „Zur Rose“ die Gäste mit köstlichen Kreationen seiner Gourmetküche.

Am Samstagmorgen wurden die Journalisten unter kompetenter Führung des Bikeguides Ignaz Zublasing zu den Montiggler Seen durch das Naturschutzgebiet Montiggler Wald begleitet. Bei der Mittagspause im Restaurant Rungghof durfte dem Chefkoch Manuel Ebner über die Schulter geschaut werden. Am Nachmittag erreichten die Journalisten mit den Fahrrädern den Sektbunker, der Kellerei St. Pauls. Dort wurde den Journalisten unter fachmännischer Anleitung von Christian Gschnell die Herstellung des Praeclarus Sektes erklärt. Die obligatorische Verkostung wurde von einer kleinen Marende mit Südtiroler Spezialitäten der Enothek Vis a Vis aus St. Pauls begleitet. Am Abend durften sich die Vertreter der italienischen Presse an einem fabelhaften Vier-Gänge-Menü mit erlesenen Weinen im Restaurant Stroblhof erfreuen.

Am letzten Tag klang mit einer Weinverkostung im Schloss Korb und einer Wanderung zur Burgruine Boymont aus. Alle Reporter waren sich einig, mit Eppan eine ganz besondere Feriendestination in Südtirol entdeckt zu haben und versprachen auch privat wiederzukehren.

 
 
 
 
 
Veröffentlicht am 24.04.2015
 
Ihre Meinung ist uns wichtig! Teilen Sie sie uns mit Einen Kommentar verfassen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommentar absenden
 
Like it! Share it!
Wie findest du diesen Artikel?
 
 
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden