Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Ultrarun 800km - von Halle nach Eppan

11 Tage lang jeden Tag einen Ultramarathon à 80km rennen? Was wie ein wahnsinniges Vorhaben wirkt, das will der Hallenser Christian Richter ab dem 01.08.2015 umsetzen. Dann startet sein Extrem-Laufprojekt „Ultrarun 800km“, welches ihn von Halle an der Saale bis nach Eppan in Südtirol führt.
 

Christian Richter ist Freizeit-Extremsportler und liebt es an seine Grenzen zu gehen. Nach zahlreichen einzelnen Ultra-Läufen wie dem Zugspitz-Ultratrail (100km) oder der jährlichen Teilnahme am GutsMuths-Rennsteiglauf (73km) möchte der gebürtige Hallenser seine körperliche Leistungsfähigkeit auf ein neues und höheres Level bringen und die eigenen physischen und psychischen Grenzen verschieben. Zusammen mit seiner Team-Kollegin Marie-Kristin Kirschning geht es Anfang August die Saale entlang bis zu deren Ursprung in Zell im Fichtelgebirge. Danach geht es auf bayerischen Radwegen nach Österreich, wo die schwersten Etappen mit der Alpenüberquerung warten. Über den Brenner führt die Route nach Italien, um in Eppan schließlich anzukommen. Die gute Freundin und Unterstützerin Richters, Doris Karadar aus Eppan, wird den Läufer voraussichtlich am 11. August im Bio-Paradies in St. Michael | Eppan willkommen heißen. "Persönlich habe ich Christian, vor drei Jahren auf dem Jakobsweg (Camino de Santjago de Compostela) kennengelernt und seitdem sind wir befreundet", erzählt Karadar. "Bereits dort war er als 'the iron man' vom Jakobsweg bekannt, weil er samt 20 bis 25 kg schweren Rucksack bis zu 70 km am Tag hinter sich gelassen hatte."

Der Lauf von Halle nach Eppan ist als Low-Budget und Outdoor-Projekt angelegt. Während Christian Richter seine Tagesetappen von ca. 70-80km bewältigt, wird Marie-Kristin Kirschning mit dem Begleitauto und teilweise dem Fahrrad die Strecke verfolgen sowie die Verpflegung und Übernachtung organisieren. Um Kosten zu sparen wird das Team überwiegend zelten oder couchsurfen.

Während des Laufs werden die Ereignisse und Etappen auf der Projektwebseite, Christian Richters Blog auf Facebook sowie auf Instagram dokumentiert. Interessierte sind nicht nur eingeladen, das Projekt online mitzuverfolgen, sondern auch beliebig lange Etappen mitzurennen. Außerdem entsteht über das Projekt ein Dokumentarfilm, den Marie-Kristin Kirschning im Rahmen ihrer Masterarbeit am Institut für Medien und Kommunikation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg produzieren wird.

Voraussichtliche Ankunft in Eppan | 11. August gegen 18/19 Uhr beim Bio Paradies am Albertus-Magnus-Platz in St. Michael | Eppan

 
 
Text und Foto: Marie-Kristin Kirschning
 
 
Veröffentlicht am 05.08.2015
 
Ihre Meinung ist uns wichtig! Teilen Sie sie uns mit Einen Kommentar verfassen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommentar absenden
 
Like it! Share it!
Wie findest du diesen Artikel?
 
 
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
 
Aktiv

Wälder, Seen und Burgen sorgen in der Umgebung von Eppan für ein täglich neues Freizeitprogramm für Familien mit Kindern.
 
 
 
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden