Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 

Verbindung zwischen Eppan und Kaltern

 
 

Gand | Eppan

Eine Fraktion auf Geröll erbaut

Die Gand verbindet die Kalterer Fraktion Oberplanitzing mit Eppan und zeichnet sich durch ihre ganz besondere Beschaffenheit aus. Die Häuser sind auf einem Geröllhaufen erbaut und über die ganze Gegend verstreut liegen Felsblöcke.

Der Sage nach befand sich hier einst eine große Stadt, von deren Existenz noch heute der Georgsturm zeugt. Die Einwohner sollen durch ihren Reichtum übermütig und gedankenlos geworden sein. Als Strafe des Himmels dafür, zog eines Tages ein mächtiges Gewitter auf, das den Berg losriss und in aller Größe auf die Stadt herabstürzen ließ.

Oberhalb der Gand, am Fuße des Mendelkammes, befindet sich auf 935 Metern über dem Meeresspiegel der bewaldete Gandberg, der bei Wanderern und Mountainbikern sehr beliebt ist. Hier sind auch die bekannten Eislöcher zu finden, die schon vor langer Zeit entstanden sind. Durch die vielen verschiedenen Steinschichten aus Quarzporphyr ist ein Höhlensystem entstanden, das die von oben einströmende Luft im Inneren des losen Gerölls stark abkühlen lässt. Die kühle Luft, die am Boden aus dem Fels tritt, sorgt für hochalpine Vegetation und eine willkommene Abkühlung für Wanderer im Sommer.

 
 

Unterkünfte in Gand | Eppan

Hotels, Ferienwohnungen und weitere Unterkünfte suchen & finden

 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden