Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 

Matschatsch - Eislöcher

Am Mendelkamm entlang

 
Strecke:
25,4 km

Dauer:
3 h 30 min

Aufstieg:
893 m

Abstieg:
893 m

Schwierigkeit:
mittel bis schwierig

Kondition:
oooooo

Technik:
oooooo

Singletrailskala:
S1 (leicht) bis S2 (mittel)

Beste Jahreszeit:
April - November
 
 
Schöne Tour mit hohem Singletrailanteil, allerdings auch aufwärts und deshalb teils schwierig. Schon bis Kaltern fahren wir auf den Trails der Teufelslammer, dann über Kaltern gemütlich bis zur Sportzone, wo es dann aufwärts geht bis Matatsch, immer mit Blick auf die Dörfer Kaltern und Eppan. Bei der Abfahrt streigen wir die Eislöcher, d.h. wir lassen die Bikes liegen und gehen die letzten Meter zu Fuß, nicht umsonst handelt es sich um ein Naturschutzgebiet. An einem heißen tag ist das die bessere Erfrischung als ein Sprung ins Wasser, bevor es wieder zurück nach Hause geht.

Beschreibung:
Wir starten in Eppan und fahren auf der alten Mendelstraße bis zur Kreuzung mit der neuen. Dieser folgen wir ein paar hundert Meter, bevor wir links nach Oberplanitzung abbiegen. In der Dorfmittte verlassen wir den Asfalt und folgen dem 15er Weg bis nach St. Nikolaus/Kaltern. An der Talstation der Mendelbahn entlang geht es bis zur Sportzone Altenburg. Von jetzt an geht es aufwärts, wir folgen zuerst dem Ziegelstadelweg südlich, bis wir an den Kalterer Höhenweg treffen. Diesem (Markierung 9) folgen wir nun nödlich bis zur Kreuzung mit der Mendelbahn. Wo der Steig zu schwierig zum Befahren ist, bleiben wir auf dem Forstweg , ein paar Schiebestücke sind aber durchwegs dabei, bis wir wieder auf dem Forstweg sind, welcher uns in langer Abfahrt bis zum "Roten Haus" an der Mendelstraße führt. Nach der erfrischenden Abfahrt haben wir nun zwei Möglichkeiten, entweder wir folgen der vielbefahrenen Mendelstraße aufwärts bis Matschatsch oder wir folgen dem 9er Steig, auf anspruchsvollem Trail und mehrmals die Straße kreuzend. Mit Matschatsch haben wir unseren Höhepunkt erreicht, dort führt ein steiler Forstweg Richtung Eppan Berg/Gasthof Steinegger, welchen wir aber auch auf Trail etwas abkürzen können. Eine erste Erfrischung im Garten des Gasthofes ist einladend, unser Weg geht aber etwas vorher, noch vor der Brücke rechts ab und führt bis zu den Eislöchern. Kurz vor diesen lassen wir die Bikes liegen und gehen zu Fuß das letzte Stück zu diesem Naturschauspiel. Durch den Kamineffekt der Geröllhalden steigt die warme Luft auf und in der Mulde der Eislöcher bleibt die kalte Luft liegen. Hier ist die selbe Vegetation anzutreffen wie auf 2000 m Meereshöhe. Nach dieser Abkühlung folgen wir dem Singletrail bis in die Obere Gand und zurück nach Eppan.

Hier finden Sie die perfekte Unterkunft für Ihren Bikeurlaub in Eppan
Tour drucken
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden