Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 

Mountainbike Trailtour ins Grosse Steintal

Leichte Tour auch für den Sommer

 
Strecke: 
21,5 km

Dauer: 
3 h

Aufstieg: 
552 m

Abstieg: 
552 m

Schwierigkeit: 
leicht bis mitel 

Kondition: 
2/6

Technik: 
2/6 

Beste Jahreszeit: 
März-November
 
 
Diese einfach Tour führt uns über den Radweg nach Kaltern, bevor sie in das Labyrinth des Montigglerwalds eintaucht. Nun wird es schattig, die Tour verläuft fast ausschließlich durch den kühlen Laubwald des Schutzgebietes, ist also auch an heißen sommertagen machbar. Nach der Durchfahrt des Großen Steintales kommen wir an den Montiggler Seen vorbei, wo die Tour mit einer kleinen Stärkung und einem Sprung ins kühle Nass abgerundet wird. 

Badesachen nicht vergessen!

Beschreibung:
Auf dem Radweg gelangen wir auf ebener Strecke bis nach Kaltern. Vor den Kellereien, an der Lokomotive, fahren wir scharf rechts und unterqueren den Radweg in steiler Abfahrt bis ins Lavasontal. Dieses queren wir und folgen dem 4er Steig kurz und steil auf Asfalt aufwärts, bevor der Steig in den Wald eintaucht. Am Forstweg angekommen folgen wir diesem aufwärts bis zur Kreuzung mit dem Patersteig. Nun folgen wir diesem rechts bis ins Dorf Montiggl, welches wir durchfahren und uns rechts aufwärts haltend dem Langmoos Weiher nähern. Vor dem Weiher biegen wir rechts auf den Forstweg ab und folgen diesem ein gutes Stück aufwärts, bis er wieder in rasanter Fahrt abwärts durch das Totental führt. Am Wegkreuz angelangt fahren wir links aufwärts, bis die Steigung nachlässt und wir uns im malerischen Großen Steintal befinden, welches uns in angenehmer und schattiger Fahrt bis an den asfaltierten Weg zu den „Antennen“ führt. Hier biegen wir rechts ab und nach 200 m auf Asfalt wechseln wir links abwärts in den Waldweg. Dieser führt uns kurz durch ein Waldstück, bis er zum Steig wird, zuerst eine Wiese quert und dann über ein flowiges Stück abwärts führt. Bei den Bienenstöcken wird der Steig wieder zweispurig und führt uns wieder bis kurz vor den Langmoos Weiher. Hier wechseln wir wieder nach rechts auf Singletrail, fahren am Porphyrsteinbruch entlang in Auf und Ab, immer knapp oberhalb des Großen Montiggler Sees, bis wir an einen breiten Schotterweg gelangen. Diesen queren wir schräg nach links und folgen dem Singletrail bis zum Kleinen Montiggler See, welchen wir umrunden und an welchem wir eine wohlverdiente Pause einlegen. Anschließend geht es auf Forstweg Richtung Eppan, wir kommen am Mittelpunkt vorbei, fahren dort geradeaus bis wir den Parkplatz der Sportzone Rungg kreuzen. Wieder im Wald fahren wir geradeaus über Weißhaus und den Atoniusweg zurück nach St. Michael.

Finden Sie hier die perfekte Unterkunft für Ihr Bikeurlaub in Eppan
Tour drucken
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden