Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

20 Jahre zu Gast im mediterranen Bergdorf Perdonig

Das Ehepaar Gaile aus Radolfzell am Bodensee wurde für seine Urlaubstreue zu Eppan geehrt.
 

Wenn jemand 20 Jahre immer wieder bei derselben Familie die schönsten Tage im Jahr verbringt, dann hat das was zu sagen. Die Familie Ausserer vom Aignerhof in Perdonig | Eppan hat dies zum Anlass genommen, sich bei ihren Gästen zu bedanken und Frau Ilona und Herrn Peter Gaile für ihre langjährige Treue zu Ihrem Hof und zu Eppan zu ehren.

Am Mittwoch, 11 Mai 2016, kamen der Bürgermeister der Gemeinde Eppan Wilfried Trettl, der Präsident sowie der Direktor des Tourismusvereins Eppan Philipp Waldthaler und Thomas Rauch zum Aignerhof, um gemeinsam mit der Familie Ausserer deren Stammgäste zu feiern. In der gemütlichen Bauernstube der Familie kamen alle zusammen und der Bürgermeister begrüßte in einer kurzen Ansprache Gastgeber und Gäste. Er sprach der Familie Ausserer sein Lob und seine Anerkennung aus, dass sie sich stets um eine gute und familiäre Gästebetreuung bemüht haben und dankte Frau und Herrn Gaile für ihre Urlaubstreue.

Daraufhin ergriff der Präsident des Tourismusvereins, Philipp Waldthaler, das Wort und betonte die stets gute Verbindung und Verbundenheit zwischen Süddeutschland und Südtirol. Des Weiteren zeigte er auf, dass die Kombination von Tourismus und Landwirtschaft in Südtirol sehr beliebt ist und als Konzept gut funktioniert, so auch am Aignerhof in Perdonig | Eppan.

Nach der offiziellen Übergabe der Ehrenurkunde, der Ansteckung der Ehrennadeln von Eppan und einigem herzlichen Händedrücken tischten die Gastgeber Eppaner Weine und Südtiroler Spezialitäten auf. Das ein oder andere interessante Gespräch zur Entwicklung des Tourismus in Südtirol und Eppan und zu den vielseitigen Aktivitäten, welche die Gäste jedes Jahr hier unternehmen, entstand. Die Gäste betonten die Südtiroler Herzlichkeit und die Schönheit der Landschaft und dass man in Eppan und Südtirol sehr gut Kraft tanken und in Balance kommen kann. In angenehmer Atmosphäre klang diese Gästeehrung aus und für Gastgeber und Gäste ging es im Anschluss noch zum gemeinsamen Mittagessen weiter.

 
 
 
 
 
Veröffentlicht am 16.05.2016
 
Ihre Meinung ist uns wichtig! Teilen Sie sie uns mit Einen Kommentar verfassen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommentar absenden
 
Like it! Share it!
Wie findest du diesen Artikel?
 
 
 
 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
 
Genuss

Vor Kurzem wurde der junge Koch Manuel Ebner vom Ansitz „Rungghof“ in Girlan mit zwei „Gault-Millau“ Hauben ausgezeichnet.

 
 
 
 
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden