Eppaner Kraftplätze

Orte der Meditation, der Achtsamkeit, der Ruhe und der Erholung - pure Entspannung für Körper und Seele

Natur erleben mit allen Sinnen: nehmen Sie sich Zeit neue Kraft zu tanken an besonderen Rückzugsorten in Eppans blühender Landschaft. Schließen Sie die Augen und spüren die Natur. Nehmen Sie wahr, was Sie sehen und hören, spüren, schmecken und riechen. Lauschen Sie den Geräuschen und atmen Sie die Gerüche ein. Spüren Sie den Boden unter Ihren Füßen und blicken Sie hinauf in die Weiten des Himmels. Nehmen Sie ihre Gefühle, Erinnerungen, Bilder und Symbole wahr.
Entdecken Sie die Eppaner Kraft- und Energieplätze: idyllische Plätze der Ruhe und Erholung. Besondere Rückzugsorte für „Aussteiger auf Zeit“.
 

Wilden Mann Bühel im Montiggler Wald

Ausgangspunkt: Girlan | Eppan

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Unser Wandertipp: Von Girlan wandern wir Richtung Jesuheim. Am Ende der Asphaltstraße gehen wir über die Forststraße gerade aus weiter, bis nach fast einem Kilometer ein beschilderter Steig links zum Wilden-Mann-Bühel abzweigen. Wer die Aussicht über das ganze Überetsch genießen will, nimmt die linke Abzweigung. (Dauer: ca. 3 - 4 Stunden).

 

Gleifkirche

Ausgangspunkt: Tetter Parkplatz in St. Michael | Eppan (P1)

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Unser Wandertipp: Von St. Michael aus in Serpentinen durch einen schattigen Laubwald auf den Gleifhügel mit der weithin sichtbaren Kapelle. Hinter der Kirche verlocken Gletscherschliffe zum Lesen von Zeichen, Erdgeschichte und Mystik – Teufelsessel, Fruchtbarkeitsrutsche. Hier oben ist ein sehr schöner Aussichtspunkt über das ganze Überetsch bis zu den Dolomiten. (Dauer: ca 2-2,5 Stunden)

 

Hirschplätze im Montiggler Wald

Ausgangspunkt: Parkplatz Rungg

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Unser Wandertipp:
Vor den Fußballplätzen rechts in den Forstweg in den Montiggler Wald einbiegen und der Beschilderung zum Kleinen Montiggler See folgen. Diesem Weg immer weiter folgen, dann erreichen Sie nach ca. 20 Minuten eine Forsthütte (privat) und sind am Ziel angelangt. (Dauer: ca. 3 Stunden)

 

Das Frühlingstal

Ausgangspunkt: Waldparkplatz oberhalb der Montiggler Seen (gebührenpflichtig)

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Unser Wandertipp: Vom Ausgangspunkt zuerst der asphaltierten Straße Richtung Montiggl (wenig befahrene Straße) folgen, bis unweit vom Ort entfernt rechts der Wanderweg zum Frühlingstal abzweigt. (Dauer: ca 3,5 Stunden)

 

Felsen über den großen Montiggler See

Ausgangspunkt: Waldparkplatz oberhalb der Montiggler Seen (gebührenpflichtig)

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Unser Wandertipp: Vom Parkplatz spazieren wir über das schmale Asphaltband nach rechts hinunter zum Weiler Montiggl. An der Kreuzung halten wir uns rechts, um noch vor Beginn der Steigung (hinter einem Wildgrill) nach links auf einen deutlich erkennbaren Steig abzuzweigen. Über den Steig geht es zur Forststraße am südlichen Seeufer. (Dauer: ca. 2 Stunden)

 

St. Justina Kirchlein in St. Pauls

Ausgangspunkt: Dorfplatz St. Michael | Eppan

Parkmöglichkeit: Tetterparkplatz St. Michael | Eppan (P1)

Unser Wandertipp: Von St. Michael | Eppan über den Weg Nr. 8 nach Eppan | Berg und zur  St.-Justina-Kirche hinunter (Nr. 8a). Für den Rückweg weiter nach St. Pauls | Eppan, von wo aus man in gemütlichem Spaziergang wiederum das Dorfzentrum von St. Michael | Eppan erreicht. (Dauer: ca. 1,5 Stunden)

 

Kreuzstein

Ausgangspunkt: Gasthof Kreuzstein

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Unser Wandertipp:
Vor dem Gasthof Kreuzstein folgen Sie dem Forstweg (an der Schranke vorbei) wenige Minuten hinunter zu diesem besonderen Kraftort.
(Dauer: ca 15 Minuten)

 

Aussichtsplatz unterhalb von Buchwald

Ausgangspunkt: Perdoniger Kirche

Parkmöglichkeit: direkt bei der Kirche in Perdonig | Eppan

Unser Wandertipp:
Von Perdonig auf den Weg Nr. 8/10 zum ehemaligen Gasthof Pichler, anschließend über einen steilen Anstieg zum Gasthof Buchwald. Rückweg über den Eppaner Höhenweg (Nr. 9) nach Perdonig (Nr. 12). (Dauer: ca 3,5 Stunden)

 

Eislöcher

Ausgangspunkt: Dorfplatz St. Michael | Eppan

Schwierigkeitsgrad:
Leicht

Wegbeschreibung: 100 m südlich vom Hauptplatz in St. Michael wenden Sie sich beim St. Anna Kirchlein nach rechts und folgen der Straße, bis Sie das Hotel Weingut Stroblhof erreichen. Der Markierung Nr. 15 folgend, wandern Sie ca. 20 Minuten in südliche Richtung, bis Ihnen die erfrischende Kühle der Eislöcher bereits entgegenströmt.
(Dauer: ca. 2,5 Stunden)

 

Eppaner Höhenweg

Ausgangspunkt: Dorfplatz St. Michael | Eppan

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer (Teils starke Steigung!)

Wegbeschreibung: Vom Dorfplatz hoch zur Gleifkapelle, dort linkshaltend der Markierung 540 in die Furglauer Schlucht folgen. Nach ca. 20 min. zweigt rechts der Eppaner Höhenweg ab. Vom Gasthof Buchwald leitet der Weg 536 steil bergab nach Eppan Berg und weiter über die Straße zum Dorfplatz von St. Michael | Eppan zurück. (Dauer: ca. 3 bzw. 6 Stunden)