Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
06.03.2020

Eindruck in der Seele | KulturKontakt Eppan

Joseph Haydn, neben Mozart und Beethoven der dritte Gigant der Wiener Klassik, komponierte „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ im Jahre 1787. Ursprünglich eine Passionsmusik für Orchester fertigte Haydn daneben eine Bearbeitung für Streichquartett an und ‚sanktionierte’ auch einen parallel entstandenen Klavierauszug, den Ekaterina Derzhavina, Professorin am Moskauer Tschaikovsky-Konservatorium, in Eppan spielen wird. „Jedweder Text ist bloss durch die Instrumental Music dergestalt ausgedruckt, das es den unerfahrensten den tiefsten Eindruck in der Seele erwecket; das ganze Werk dauert etwas über eine Stunde, es wird aber nach jeder Sonate etwas abgesezt, damit man voraus den darauffolgenden Text überlegen köne.“ Diesem Gedanken folgend, werden in diesem Konzert auch Texte zu hören sein, die Maxi Obexer, in Berlin lebende Theaterautorin und Schriftstellerin aus Südtirol, für dieses Projekt eigens geschrieben hat.
 
Wissenswertes & Lage
Datum: Freitag, 06. März 2020

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Ort:
Kirche zum Heiligen Erzengel Michael, St. Michael | Eppan

Ekaterina Derzhavina Klavier
Maxi Obexer Texte

Programm
Joseph Haydn
Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze für Klavier solo, Hob. XX / 1:C

Texte von Maxi Obexer, gelesen von der Autorin

Informationen:
KulturKontakt Eppan
Bergstraße 26
39057 Eppan
info@kulturkontakt.it
www.kulturkontakt.it
 
 
 

News & Aktuelles

Immer informiert mit der Eppan Newsletter
 
 
 
 Senden